Kundenhotline
08751 / 74 – 1183

Haushersteller im Interview: Tipps für den Neubau

Dr. Helge Mensching ist Geschäftsführer beim Massivhaushersteller Heinz von Heiden. Im Interview mit „Dein Heizungsbauer“ verrät er, was Bauherren beim Thema Heizung und Wohnraumlüftung am meisten interessiert. Zudem gibt er Tipps, was Sie bei der Auswahl Ihrer Haustechnik beachten sollten.

Haushersteller Interview: Dr. Helge Mensching

„Dein Heizungsbauer“: Welche Heizungsart ist Ihrer Erfahrung nach die beliebteste?

Die Luft/Wasser-Wärmepumpe ist mit Abstand die beliebteste Heizungsart. Bei Heinz von Heiden entscheiden sich bereits rund 80% unserer Bauherren für diese zukunftsweisende Technik.

„Dein Heizungsbauer“: Welche Faktoren sollten bei der Auswahl der Wärmepumpe beachtet werden?

Ein wichtiger Faktor bei der Auswahl der Wärmepumpe ist deren Effizienz. Denn die Effizienz bestimmt unter anderem, wie hoch Ihr Stromverbrauch sein wird. Die JAZ (Jahresarbeitszahl) einer Wärmepumpe ist hier eine ausschlaggebende Kennzahl. Sie ist der Mittelwert des Wirkungsgrades über ein Betriebsjahr gerechnet. Von der JAZ hängt auch ab, ob Sie eine der attraktiven Förderungen für die Wärmepumpe erhalten.

Im Neubau können Sie über das BAFA (Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle) 35% Förderung für eine Wärmepumpe erhalten. Voraussetzung ist jedoch, dass das Gerät effizient genug ist – eine Mindest-Jahresarbeitszahl von 4,5 ist ein Muss. Eine weitere Bedingung für die Förderung ist eine Flächenheizung.

Die meisten Wärmepumpen haben ein Außenmodul, das vor oder hinter dem Haus steht. Aufgrund der Sichtbarkeit ist vielen Bauherren auch das Design wichtig. Und damit es keinen Ärger mit den Nachbarn gibt, sollte man auch die Lautstärke der Wärmepumpe berücksichtigen. Allerdings machen sich viele Bauherren umsonst einen Kopf um dieses Thema. Es gibt Geräte, bei denen das gar kein Problem ist. Wir empfehlen, einfach bei der Auswahl auch auf Schallwerte von bis zu 35 dB(A) zu achten.

Heizen mit Wärmepumpe

Heizsysteme im Überblick: Heizen mit Wärmepumpe

Alles was Sie über die Heizart Wärmepumpe je wissen wollten ausführlich erklärt. Weiterlesen

„Dein Heizungsbauer“: Was sind die häufigsten Fragen, die Bauherren zur Heizung haben?

Es erreichen uns sehr viele Nachfragen zum Thema Heizung. Besonders oft wird gefragt, wie moderne Wärmepumpen so effizient sein können. Auch die Beheizung des Hauses bei sehr niedrigen Außentemperaturen und die zusätzliche Leistungsreserve in Form eines Heizstabs erläutern wir unseren Bauherren gern.

„Dein Heizungsbauer“: Welche Rolle spielt die kontrollierte Wohnraumlüftung bei Ihren Kunden? Welche Argumente sprechen für eine Wohnraumlüftung?

Die Akzeptanz von Lüftungsanlagen hat in den letzten Jahren stark zugenommen, auch bedingt durch die immer dichter werdenden Gebäudehüllen. Im Neubau ist die kontrollierte Wohnraumlüftung besonders relevant. Moderne Häuser sind darauf ausgelegt, möglichst viel Energie zu sparen. Daher sind Neubauten zum Beispiel sehr gut gedämmt und haben hochwertige Fenster.

Im modernen Gebäude haben Sie deshalb schnell mit schlechtem Raumklima zu kämpfen, wenn Sie nicht sehr regelmäßig lüften. Einfacher ist da natürlich eine automatische Belüftung über ein spezielles Gerät. Eine kontrollierte Wohnraumlüftung übernimmt das sogar nachts – ohne, dass die Bewohner einen Aufwand haben. Bei diesen Vorteilen ist es kein Wunder, dass sich über 50% unserer Bauherren für eine zentrale Wohnraumlüftung entscheiden.

Heizungsbauer finden

Finden Sie hier den passenden Installateur für Ihre Wohnraumlüftung – Jetzt Postleitzahl-Suche starten!

Was viele nicht wissen: Durch eine kontrollierte Wohnraumlüftung lässt sich tatsächlich auch viel Energie sparen. Hier gibt es Geräte, die eine Wärmerückgewinnung bis über 90% haben. Beim manuellen Lüften geht deutlich mehr Wärme verloren. Das muss die Heizung wieder ausgleichen, was Sie auf der Heizkostenrechnung bemerken werden.

Aus unserer Sicht ist eine kontrollierte, zentrale Wohnraumlüftung mit Wärmerückgewinnung im Neubau deshalb Stand der Technik.

„Dein Heizungsbauer“: Was sind die häufigsten Fragen, die Bauherren zur Wohnraumlüftung haben?

Die häufigste Frage ist gewiss, ob die Lüftungsanlage dauerhaft betrieben werden soll. Das soll sie in der Tat. Ein großer Vorteil einer Wohnraumlüftung ist sogar, dass Sie sich keine Gedanken mehr über Luftaustausch machen müssen. Das Gerät läuft einfach im Hintergrund, ohne dass Sie aktiv werden müssen. Die Lüftungsanlage erkennt selbst, wann und wie stark sie arbeiten muss, um den gewünschten Luftaustausch zu erreichen. Um einen hohen Stromverbrauch müssen Sie sich keine Gedanken machen, dieser fällt vergleichsweise niedrig aus.

In diesem Zusammenhang wird ergänzend stets gefragt, ob dennoch eine Fensterlüftung möglich sei. Fenster können natürlich zu jeder Zeit geöffnet werden. Nötig ist es allerdings nicht. Die Wohnraumlüftung sorgt sogar zuverlässiger für frische (und gefilterte) Luft als es offene Fenster tun. Das mag am Anfang vielleicht ungewohnt sein, klappt aber sehr gut. Und störende Geräusche durch geöffnete Fenster gehören der Vergangenheit an.

Wohnraumlüftung

Wohnraumlüftung: Vorteile, Kosten, Fördergelder

Finden Sie hier alle Informationen zur Anschaffung einer Wohnraumlüftung. Weiterlesen

„Dein Heizungsbauer“: Da der Platz im Haus wertvoll ist, was würden Sie Bauherren raten, um bei der Haustechnik Platz zu sparen?

Das stimmt, Bauplätze werden immer teurer. Daher versuchen einige Bauherren, soweit wie möglich Platz zu sparen. Die Haustechnik – wie die Heizung und Wohnraumlüftung – sind essenzielle Bestandteile eines Hauses. Dennoch ist es auch hier gut, wenn sie so wenig Platz wie möglich einnimmt.

Wir würden unseren Bauherren stets zu abgestimmten und modularen Anlagenkonzepten mit einem ganzheitlichen Regelsystem raten. Diese Kombination erhöht nicht nur den Bedienkomfort, sondern kann durch Systemtechnik platzsparend im Hausanschlussraum installiert werden.

Einige Hersteller achten schon bei der Herstellung der Produkte auf deren Größe. Es lohnt sich also, bei der Auswahl der Geräte darauf zu achten. Ein Tipp, den wir unseren Bauherren gerne geben: Es gibt praktische 3-in-1-Lösungen wie die WOLF Haustechnikzentrale CHT-Monoblock. Hier sind Heizung, Lüftung und Speicher in einem kompakten Gerät vereint. Das nimmt im Heizungskeller oder Hauswirtschaftsraum nur einen Quadratmeter an Stellfläche ein.

Möchte der Bauherr eine Wärmepumpe verbauen, gibt es auch hier Spielraum. Ist zum Beispiel besonders innerhalb des Hauses der Platz knapp, eignet sich eine Wärmepumpe zur Außenaufstellung wie die WOLF CHA-Monoblock oder die WOLF BWL-1S.

„Dein Heizungsbauer“: Wie wichtig sind Ihren Kunden die Themen Energieeffizienz und Umweltfreundlichkeit?

Insbesondere in den letzten Jahren sind die beiden Themen Energieeffizienz und Umweltfreundlichkeit in Verbindung mit Nachhaltigkeit für unsere Bauherren immer wichtiger geworden. Hier geht es ja auch nicht nur darum, die Umwelt zu schonen – sondern auch darum, langfristig Kosten zu sparen. Und in diesem Zusammenhang ist die Entscheidung für eine hochwertige und energieeffiziente Heiztechnik unabdingbar. Eine Heizungsanlage ist stets für den langjährigen Betrieb ausgelegt und somit eine Entscheidung für die Zukunft.

Beim Neubau sind Sie deutlich flexibler als bei einer Gebäudesanierung. Unsere Bauherren haben daher viele Möglichkeiten, Energieeffizienz und Umweltfreundlichkeit von vornherein mitzudenken. Da sie nicht auf fossile Brennstoffe angewiesen ist, ist die Wärmepumpe als Heizungsart besonders beliebt. Die Effizienz bei der Auswahl des Gerätes ist wie erwähnt auch sehr relevant. Und auch mithilfe einer Wohnraumlüftung können Sie wie gesagt Energie sparen.

„Dein Heizungsbauer“: Viele Bauherren möchten gern ein vernetztes Zuhause. Welche Tipps haben Sie hierzu?

Ja, die Nachfrage nach dem vernetzten Zuhause hat bei unseren Bauherren merklich zugenommen. Neben der einfachen Fernsteuerung der Rollläden oder der Beleuchtung, unter anderem aus Sicherheitsaspekten, wünscht sich der Bauherr für ein energieeffizientes Zuhause auch die Vernetzung seiner Heizungsanlage. Denn solche Systeme ermöglichen eine zusätzliche Energieersparnis von bis zu 15%.

Haushersteller Interview: Dr. Helge Mensching

Darüber hinaus bietet uns die vernetzte Technik, beziehungsweise entsprechende Smarthome Systeme, viel Komfort in unserem Alltag. Ob Kaffeemaschine oder Waschmaschine – diverse elektronische Geräte lassen sich mittlerweile vernetzen und verwandeln so die Häuser unserer Bauherren in „Smart Homes“.

Am besten ist es, wenn alle Haustechnik-Geräte von einem Hersteller stammen. Denn dann können Sie die Geräte bequem mit einer Regelung und mit einer App gemeinsam steuern. Die Abstimmung der Geräte aufeinander und die Installation sind dann einfacher in der Handhabe. Bei einer späteren Wartung wäre es dann auch leichter, falls der Heizungsbauer eventuell nur auf einen der Hersteller spezialisiert ist.

„Dein Heizungsbauer“: Sie bieten ausschließlich Massivhäuser an. Was sind in Ihren Augen die Vorteile?

Wir bei Heinz von Heiden sind ein Massivhausanbieter aus Überzeugung, denn für die massive Bauweise, sprich Stein auf Stein, sprechen viele Vorteile. Ein Massivhaus bietet eine hohe Wohn- und somit auch Lebensqualität. Die stabile Bauweise gewährleistet einen zuverlässigen Schallschutz. Neben einer angenehmen Akustik sorgen das Mauerwerk und die verwendeten mineralischen Materialien auch ohne zusätzliche Installationen für beste Eigenschaften: Haltbarkeit, Wertbeständigkeit und ein optimales Verhältnis aus Wärmedämmung und Wärmespeicherung.

Heizungsbauer finden

Postleitzahl eintippen – Heizungsbauer finden – Heizung einbauen, warten oder reparieren lassen. Finden Sie jetzt einen Fachbetrieb in Ihrer Nähe!

Die Bausubstanz ist nicht nur witterungsbeständig und robust, sondern auch wärmeisolierend und -regulierend. Die lange Haltbarkeit der Bauten entsteht auch durch die Verwendung unempfindlicher Baustoffe wie beispielsweise Stein. Die Baustoffe und das stabile Mauerwerk sind ein Garant für die gleichbleibende Gebäudequalität der Massivhäuser – auch über mehrere Generationen hinweg.

Ein weiteres Argument für ein massiv gebautes Haus ist die Wertbeständigkeit. Diese spiegelt sich im Wiederverkaufswert wider, der bei Massivhäusern mindestens gleichbleibend hoch ist und sie so zu einer sicheren Geldanlage macht. Für Bauherren ist die finanzielle Stabilität ein wichtiger Faktor, schließlich ist die Investition in die eigenen vier Wände oftmals die größte Geldausgabe des Lebens.

Verwandte Artikel

Heizung im Neubau im Überblick: Das ist wichtig

Hier finden Sie alle wichtigen Links rund um das Thema Heizung im Neubau.
Weiterlesen

BAFA Förderung: Die Heizung fördern lassen

Das BAFA unterstützt Sie finanziell, wenn Sie erneuerbare Energien nutzen möchten.
Weiterlesen

Umweltfreundliche Heizung: Ihre Möglichkeiten im Überblick

Unsere Artikel-Sammlung gibt einen Überblick zum umweltfreundlichen Heizen.
Weiterlesen
Bewerten Sie den Artikel
Datenschutz-Hinweis Bitte beachten Sie unsere Informationen und Hinweise zum Datenschutz.