Kundenhotline
08751 / 74 – 1183

Was macht ein Heizungsbauer? Fachmann Daniel Cucinotta im Interview

Daniel Cucinotta ist Fachmann für Heiztechnik und für seine Kunden vor Ort, wenn sie Hilfe bei ihrer Heizung benötigen. Im Interview gibt der Anlagenmechaniker und angehende Meister einen kleinen Einblick in seine tägliche Arbeit und bietet nützliche Tipps zum richtigen Heizverhalten und zu anstehenden Terminen mit einem Heizungsprofi.

Daniel Cucinotta: Heizungsbauer im Interview

"Dein Heizungsbauer": Was war Ihre lustigste Situation in einem Kundentermin?

Ich war mit meinem Auftrag fertig und brauchte nur noch die Unterschrift der Kundin. Als sie mich sah, kreischte sie panisch und flüchtete aus dem Haus. Der Grund: Im Heizungskeller hatte sich eine Spinne in meine Haare gesetzt.

"Dein Heizungsbauer": Und nun von Anfang an – wie sind Sie überhaupt zur Heiztechnik gekommen und wie lautet Ihre korrekte Berufsbezeichnung?

Ich bin seit mittlerweile acht Jahren im Heizungsbau tätig, wobei ich ursprünglich eine Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann absolviert habe und in diesem Beruf auch drei Jahre tätig war. Den Entschluss, einen anderen Weg einzuschlagen, habe ich eigentlich meiner Tochter zu verdanken. Als sie geboren wurde, war das Familienleben mit den im Einzelhandel vorherrschenden Arbeitszeiten nicht mehr kompatibel.

Da mir mein damaliger Vermieter angeboten hat, als Helfer erst einmal anzufangen, konnte ich auch nach 48 Monaten meinen Gesellenbrief machen. Ich bin meinem alten Arbeitgeber sehr dankbar, da er mich immer gefördert, geschult sowie in jeder Hinsicht unterstützt hat!

Die korrekte Berufsbezeichnung für uns Heizungsbauer lautet „Anlagenmechaniker“, wobei ich als Kundendienstmonteur eingesetzt werde und zurzeit die Meisterschule besuche.

"Dein Heizungsbauer": Wie sieht ein typischer Tag im Leben eines Heizungsbauers aus?

Ein typischer Tag ist in unserem Fall terminlich festgelegt. Der Alltag sieht aber meistens so aus, dass um acht Uhr morgens das Telefon klingelt und der erste ungeplante Notfall die ganze Planung umwirft. Wenn dann alles koordiniert ist, heißt es erst einmal die Welt retten und Heizgeräte, die nicht mehr heizen, instand zu setzen, zu erneuern oder einfach nur den Service durchzuführen.

Natürlich sollte man für jeden Kunden ein offenes Ohr haben, denn wir sind nicht nur Handwerker, sondern haben es mit den elementarsten Bedürfnissen der Menschen zu tun: Wärme und Wasser.

Heizungsbauer finden

Sie möchten auch einen kompetenten Heizungsbauer wie Daniel Cucinotta finden? Dann nutzen Sie hier unsere Postleitzahl-Suche und wählen Sie den passenden Partner direkt in Ihrer Nähe!

"Dein Heizungsbauer": Worauf ist Ihr Betrieb spezialisiert?

Unser Betrieb ist auf die Wartung/Instandsetzung sowie Erstellung von Heizungsanlagen spezialisiert. Wir sanieren oder bauen aber auch Bäder.

"Dein Heizungsbauer": Und jetzt mal ganz ehrlich – welche Heizung ist Ihre liebste?

Der WOLF TOB Ölbrennwertkessel – und das ganz ehrlich. Er ist zuverlässig, effizient und sehr einfach zu warten.

"Dein Heizungsbauer": Für reibungslose Kundentermine – worauf sollte sich ein Kunde bei einem Termin einstellen? Kann er beispielsweise etwas vorbereiten, damit alles glatt läuft?

Das Freiräumen der Heizräume wird sehr oft vergessen. Es ist ja doch oft einiges, was wir an Werkzeug um uns haben müssen – vom Werkzeugkoffer über Messgeräte, Reiniger, usw. Dafür benötigen wir natürlich Platz.

Heizungsbauer bei der Arbeit

"Dein Heizungsbauer": Wann macht Ihnen ein Kundentermin besonders viel Spaß? Worüber freuen Sie sich?

Täglich neue Eindrücke sowie neue Menschen. Aber auch Bestandskunden nach einem Jahr bei der Wartung wieder zu treffen. Auch bei einer Störung im Winter die Heizungsanlage wieder in Gang zu bekommen und der darauffolgende Dank dafür!

"Dein Heizungsbauer": Was ist der häufigste Grund für eine Reparatur, die sich eigentlich auch vermeiden oder zumindest hinauszögern lässt?

Die Wartung, denn der Kunde spart letztendlich am falschen Ende! Auch der auf das Gerät spezialisierte Fachpartner und nicht der billigste sollte gewählt werden, denn gerade die Wartung muss nach Herstellervorgabe erfolgen.

"Dein Heizungsbauer": Klassische Fehler beim Heizverhalten – plaudern Sie doch mal ein bisschen aus dem Nähkästchen. Wie mache ich es richtig, was ist falsch?

Der Kunde denkt, er spart Heizkosten, wenn er nur heizt, solange er im Haus ist. Richtig ist aber eine konstante und bei Abwesenheit oder nachts um nur wenige Grad abgesenkte Temperatur.

E-Book Raumklima und gesundes Wohnen
E-Book: Raumklima und gesundes Wohnen

Noch mehr Tipps zum Heizen, Bauen und Sanieren lesen Sie in unserem kostenlosen E-Book. Erhalten Sie Ratschläge, die Ihr Wohnraumklima und somit Ihre Lebensqualität maßgeblich verbessern.

E-Book kostenlos herunterladen (6 MB)

"Dein Heizungsbauer": Für welches Heizungssystem interessieren sich Ihre Kunden momentan am meisten? Wohin geht Ihrer Ansicht nach der Trend?

Im Moment noch die Klassiker wie Öl- und Gasbrennwert, aber auch vermehrt Wärmepumpen – das ist aber regionsabhängig.

Vielen Dank für das interessante Interview, Herr Cucinotta!

Verwandte Artikel

Heizkosten sparen: Geringer Aufwand, große Wirkung

Wie kann ich Heizkosten am effektivsten senken? Lesen Sie unsere praktischen Tipps!
Weiterlesen

Was können Sie tun bei einem Heizungsausfall?

Wann Sie das Problem selbst lösen können und wann Sie einen Profi brauchen.
Weiterlesen

Wie heizt man richtig? Tipps und Tricks für den Alltag

Wir zeigen, wie Sie optimal heizen – für das ideale Raumklima und niedrige Kosten.
Weiterlesen
Bewerten Sie den Artikel
Datenschutz-Hinweis Bitte beachten Sie unsere Informationen und Hinweise zum Datenschutz.