Kundenhotline
08751 / 74 – 1183

Heizkörper wird nur oben warm: Das können Sie tun

Wenn die kalte Jahreszeit beginnt und es nichts Schöneres als die gemütliche und warme Wohnung gibt, sorgt eine defekte Heizung eher nicht für gute Laune. Ein besonders häufig auftretendes Problem: Der Heizkörper wird nur oben warm. Doch warum ist das so? Die möglichen Ursachen für eine nicht gleichmäßig erwärmte Heizung sind vielfältig und reichen von Luft in der Heizung bis zu fehlerhaften Druckverhältnissen im Heizungssystem.

Heizkörper wird nur oben warm: Frau legt Hände auf Heizkörper

Inhaltsverzeichnis

  1. Heizkörper wird nur oben warm: So finden Sie die Ursache
  2. Luft im Heizungssystem, wenn Heizkörper nur oben warm wird?
  3. Hydraulischer Abgleich kann helfen
  4. Mögliche Ursache: Klemmt das Thermostatventil?
  5. Kein Grund zur Sorge, wenn Heizkörper unten kalt bleibt

In unserem Ratgeber erklären wir Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie vorgehen können, wenn der Heizkörper nur oben warm wird. Darüber hinaus zeigen wir Ihnen, in welchen Fällen Sie das Problem selbst beheben können und wann die Beauftragung eines Fachmanns empfehlenswert ist.

Heizkörper wird nur oben warm: So finden Sie die Ursache

Vorab sei gesagt: Wenn Ihre Heizkörper nur oben warm werden, befinden Sie sich in bester Gesellschaft. Das Phänomen ungleichmäßig erwärmter Heizkörper gehört zu den absoluten Klassikern unter den Heizungsproblemen und kann glücklicherweise in vielen Fällen schnell und kostengünstig behoben werden.

Um der Ursache für die ungenügende Wärmeverteilung auf die Spur zu kommen, bietet es sich an, nach dem Ausschlussverfahren vorzugehen. So können Sie sich beispielsweise die folgenden Fragen beantworten, um den Grund für den Defekt zu finden.

Fragen für die Ursachensuche

  • Reicht die Wärmeabgabe der Heizung noch aus, um den Wohnraum auf die gewünschte Temperatur zu erwärmen?

  • Bleiben die betroffenen Heizkörper an der unteren Seite komplett kalt oder besteht lediglich ein spürbarer Temperaturunterschied?

  • Wird der Heizkörper nur an der Seite warm, an der sich das Thermostatventil befindet?

  • Werden alle Heizkörper nur oben warm? Oder tritt es nur in einem Raum oder an einem Heizkörper auf?

  • Können Sie das Thermostat problemlos auf- und zudrehen?

  • Nehmen Sie ungewöhnliche Geräusche im Heizungssystem wahr?

Wenn die Wärmeabgabe der Heizung ausreicht, um den Raum auf die gewünschte Temperatur zu bringen, ist in der Regel Entwarnung angesagt. Dass die Heizung ventilseitig schneller aufgeheizt wird und wärmer als auf der gegenüberliegenden Seite ist, ist nicht ungewöhnlich. Das Heizungswasser strömt an dieser Seite ein und heizt den Heizkörper dann nach und nach auf. Ein gewisses Temperaturgefälle ist also vollkommen normal und kein Grund zur Besorgnis.

Wenn der Heizkörper an der Unterseite aber komplett kalt bleibt und der Raum nicht mehr richtig warm wird, besteht Handlungsbedarf. Im Folgenden erläutern wir die typischen Ursachen für ungleichmäßig warme Heizkörper und erklären, wie Sie diese beheben können.

Luft im Heizungssystem, wenn Heizkörper nur oben warm wird?

Luft im Heizungssystem gehört zu den häufigsten Ursachen für eine unzureichende Wärmeabgabe. Dieser Fall tritt besonders häufig in den Gebäudebereichen auf, deren räumliche Entfernung zum Heizkessel besonders groß ist. Luft hat aufgrund ihrer geringen Dichte die Eigenschaft, sich an höher gelegenen Stellen anzusammeln – im Heizungssystem also vor allem in den Heizkörpern der oberen Stockwerke. Hier sorgt sie dafür, dass der Wärmeübergang negativ beeinflusst wird und der Heizkörper sich ungleichmäßig erwärmt. Luft in der Heizung macht sich häufig auch durch ein charakteristisches Gluckern bemerkbar.

Die gute Nachricht: Mit ein wenig handwerklichem Geschick können Sie das Problem in den meisten Fällen selbst lösen. Für das Entlüften der Heizung benötigen Sie lediglich einen gängigen Entlüftungsschlüssel sowie eine kleine Schüssel und einen Lappen zum Auffangen von austretendem Heizungswasser. Wie Sie die Heizung in wenigen Schritten entlüften, erfahren Sie in unserem Beitrag.

Hydraulischer Abgleich kann helfen

Heizungssysteme werden aus gutem Grund sorgfältig ausgelegt und dimensioniert. Bei der Inbetriebnahme nimmt der Heizungsbauer im Heizungsnetz immer auch einen sogenannten hydraulischen Abgleich vor. Dieser sorgt dafür, dass Ihre Heizungsanlage jeden Raum mit der richtigen Wärmemenge versorgt, um die gewünschte Raumtemperatur zu erreichen.

Wenn der hydraulische Abgleich nicht fachgerecht durchgeführt wurde oder sich durch bauliche Maßnahmen die Wärmeversorgung im Gebäude geändert hat, kann dies dazu führen, dass die Heizung nur oben warm wird. Auch hier sind typischerweise wieder die Räume betroffen, die besonders weit vom Heizkessel entfernt sind – sie werden bei einem fehlerhaften hydraulischen Abgleich nicht ausreichend mit Wärme versorgt und erwärmen sich daher ungleichmäßig.

Wenn die ungleichmäßige Erwärmung der Heizkörper auf einen fehlenden hydraulischen Abgleich zurückzuführen ist, empfehlen wir die Beauftragung eines Fachmanns für Heizungstechnik. Dieser stellt alle Komponenten des Heizungssystems – zum Beispiel Rohre, Pumpen und Ventile – optimal aufeinander ein. Die Heizung wird dadurch nicht nur gleichmäßig warm, sondern arbeitet auch deutlich effizienter. Die Investition in einen hydraulischen Abgleich lohnt sich also häufig auch finanziell.

Übrigens: Das BAFA (Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle) bezuschusst die Investition in einen hydraulischen Abgleich sogar. Informationen zu den Förderprogrammen der BAFA für die Heizung finden Sie in unserem Artikel.

Mögliche Ursache: Klemmt das Thermostatventil?

Wenn das Phänomen der ungleichmäßigen Wärmeverteilung am Heizkörper nur sehr vereinzelt an einem oder wenigen Heizkörpern auftritt, kann die Ursache auf ein klemmendes Thermostatventil zurückzuführen sein. Das Ventil des Thermostats übernimmt am Heizkörper die Regulierung der Durchflussmenge in Abhängigkeit der gewünschten sowie der tatsächlichen Raumtemperatur.

Wenn das Thermostatventil für längere Zeit nicht bedient wurde – üblicherweise in den Sommermonaten – kann der Stift des Ventils verklemmen. Die Folge: Es fließt nicht mehr die richtige Menge an Wasser durch den Heizkörper und die Heizung wird nur oben warm. Auch in diesem Fall empfehlen wir, einen Installateur zu beauftragen. Dieser kann das Thermostatventil abmontieren und gegebenenfalls das Thermostat wechseln.

Heizungsbauer finden

Jetzt Postleitzahl-Suche starten und kompetenten Heizungsbauer direkt in Ihrer Nähe finden!

 

Kein Grund zur Sorge, wenn Heizkörper unten kalt bleibt

Wenn Ihre Heizung nur oben warm wird, haben Sie in den meisten Fällen keinen Grund zur Sorge. Häufig lässt sich das Problem durch ein Entlüften der betroffenen Heizkörper schnell lösen. Wenn die Ursache auf ein klemmendes Ventil oder einen fehlerhaften hydraulischen Abgleich zurückzuführen ist, kann ein qualifizierter Heizungsmonteur das Problem meist zügig und kostengünstig lösen.

Grundsätzlich empfehlen wir, das Heizungssystem regelmäßig zu warten, um Problemen vorzubeugen und sicherzustellen, dass alle Heizkörper zuverlässig und gleichmäßig warm werden. Ein Wartungsvertrag bietet sich an, um die Prüfung nicht zu vergessen.

Andreas Wurm

Über den Autor

Andreas Wurm absolvierte seinen Bachelor of Science in Maschinenbau an der RWTH Aachen University und schloss einen Master in Energietechnik (Spezialisierung Erneuerbare Energien) an derselben Universität an. Nach seinem Studium war er von 2014 bis 2016 Projektingenieur in der Branche Heizungs- und Klimatechnik.

Verwandte Artikel

Heizung wird nicht richtig warm: Frau sitzt am Fenster

Heizung wird nicht richtig warm – daran liegt's

Wenn die Heizung einfach nicht warm werden will, kann es an diesen Ursachen liegen.
weiterlesen
Heizung verliert Druck: Frauenhand auf Heizkörper

Ihre Heizung verliert Druck? Das können Sie tun

In jeder Heizungsanlage ist ein bestimmter Druck erforderlich. Alle Infos hier lesen.
weiterlesen
Heizkörper tropft: Das können Sie tun

Was tun, wenn Wasser aus dem Heizkörper tropft?

Wasser tropft aus dem Heizkörper? Jetzt ist schnelles Handeln gefragt!
weiterlesen
Bewerten Sie den Artikel
Datenschutz-Hinweis Bitte beachten Sie unsere Informationen und Hinweise zum Datenschutz.