Kundenhotline
08751 / 74 – 1183

Ölheizung: Regelmäßige Wartung lohnt sich

Zusammen mit der Gasheizung gehört die Ölheizung zu den mit Abstand am weitesten verbreiteten Wärmeerzeugern in deutschen Immobilien. Über ein Viertel der hierzulande betriebenen Heizungen gewinnt die Wärmeenergie aus Heizöl.1 Bestandsanlagen in gutem Zustand können bei regelmäßiger Wartung beachtliche Lebensdauern mit guten Abgaswerten erreichen. Sind sie dabei auch noch optimal auf die Bedürfnisse der Bewohner eingestellt, können Sie Ihre Ölheizung nach wie vor auf wirtschaftliche und zuverlässige Weise betreiben.

Inhaltsverzeichnis

  1. So funktioniert eine Ölheizung
  2. Die Vorschriften zur Wartung der Ölheizung
  3. Das passiert bei der Wartung einer Ölheizung
  4. Die Wartung der Ölheizung ist gut angelegtes Geld

So funktioniert eine Ölheizung

Das Grundprinzip teilt sich die Ölheizung mit der Gasheizung, aber auch mit der Biomasseheizung: Der zentrale Wärmeerzeuger wandelt in einem Verbrennungsprozess die im Rohstoff enthaltene Energie in Wärme um. Für den Brennstoffnachschub sorgt eine Pumpe, die je nach Bedarf das Heizöl aus dem Tank in den Brenner pumpt.

Ölheizung Wartung: Heizenergieträger Grafik

Die erzeugte Wärme wird dann über einen Wärmetauscher auf das Transportmedium Wasser übertragen. Umwälzpumpen sorgen schließlich dafür, dass die Wärme am Ort des Bedarfs ankommt. Dazu müssen sie den Fließwiderstand in den Rohrleitungen überwinden. Die Ölheizung verbraucht also nicht nur Energie in Form von Heizöl, sondern ebenso elektrischen Strom.

Im sogenannten Heizkreislauf zirkuliert das Heizungswasser zwischen Wärmerzeuger und den Abgabeflächen, in der Regel Heizkörper oder Fußbodenheizungen. Zwar ist das Herzstück einer jeden Ölheizung der Heizkessel mit der Heizungsregelung, doch auch die übrigen Komponenten sind für ein funktionierendes Heizungssystem unverzichtbar:

Komponenten eines Heizsystems

  • Heizöltank

  • Wärmetauscher

  • Umwälzpumpe

  • Abgasanlage

  • Heizungsrohre

  • Heizflächen (Heizkörper, Fußbodenheizung, etc.)

Je besser die Erzeugung und Verteilung der Wärme funktioniert, desto weniger Kosten fallen für den Öl- und Stromverbrauch der Heizung an. Eine gut abgestimmte Heizungsanlage hat außerdem einen besonders geringen Verschleiß, was das Ausfallrisiko und die Reparaturkosten niedrig hält.

Die Vorschriften zur Wartung der Ölheizung

Wie jede Heizung ist auch die Ölheizung ein komplexes technisches System mit vielen Bestandteilen und Einflussfaktoren. Damit die Funktion jeder Komponente für sich und das Zusammenspiel des Gesamtsystems gewährleistet ist, ist eine regelmäßige Wartung der Ölheizung erforderlich.

Von einem tadellosen Wartungszustand Ihrer Ölheizung profitieren Sie gleich auf mehrere Arten: Sie sparen Brennstoff- und Stromkosten und schonen dabei noch die Umwelt. Außerdem geht vor allem im Herbst nichts über das Gefühl der Sicherheit, dass die Heizung optimal auf die kommende Heizperiode vorbereitet ist.

Einmal im Jahr sollte der Heizungsbauer die Heizung warten

Weil Heizöl an sich ein Gefahrstoff mit Risiken für Mensch und Umwelt ist und auch die Verbrennungsprodukte schädlich sind, überlässt der Gesetzgeber die Wartung der Ölheizung nicht den Hausbesitzern allein. Maßgeblich ist die Energieeinsparverordnung (EnEV), die in § 11 Absatz 3 vorgibt, dass Ölheizungen in regelmäßigen Abständen durch einen Fachmann zu warten sind.

Heizungsbauer finden

Postleitzahl eingeben – Heizungsbauer auswählen und kontaktieren – Ölheizung wird gewartet. Finden Sie jetzt einen Fachbetrieb in Ihrer Nähe!

Experten raten zu einer jährlichen Inspektion der Heizung jeweils vor Beginn der Heizperiode.2 So stellen Sie sicher, dass Herstellergarantien erhalten bleiben und die Heizung optimal arbeiten kann. Damit die Ölheizung bei geringem Aufwand lange funktioniert wie am ersten Tag, raten Fachleute und Heizungshersteller zum Abschluss eines Wartungsvertrags.

Auch Schornsteinfeger muss sein Okay geben

Doch damit nicht genug: Der Gesetzgeber sieht weiterhin Überprüfungen durch den Schornsteinfeger vor, die Aufschluss darüber geben, wie sauber der Verbrennungsprozess in Ihrer Ölheizung abläuft. Der Schornsteinfeger konzentriert sich dabei auf das Abgassystem.

Feuerstättenschau

Feuerstättenschau ist Pflicht! Oder? Alle Infos zum Thema

Wie oft muss man die Feuerstättenschau durchführen lassen? Und was kostet sie? Weiterlesen

Dort nimmt er Abgasmessungen vor und sorgt durch Kehrungen dafür, dass die Verbrennungsabgase frei abziehen können. In welchem Rhythmus Sie Besuch vom Schornsteinfeger erhalten, regeln die Kehr- und Überprüfungsordnung (KÜO) und die Bundesimmissionsschutzverordnung (BImSchV).3

Entsprechen die Abgaswerte bei der Kontrolle durch den Schornsteinfeger nicht den Vorgaben, kann er die Abnahme verweigern und Ihnen eine Frist zur Nachbesserung an der Ölheizung setzen. Lassen Sie es besser nicht soweit kommen und beauftragen Sie einen zuverlässigen Heizungsbauer mit der regelmäßigen Instandhaltung.

Das passiert bei der Wartung einer Ölheizung

Die Tätigkeiten, die der Heizungsmonteur an Ihrer Ölheizung vornimmt, lassen sich in die Kategorien Inspektion und Wartung gliedern. Bei der Inspektion nimmt der Handwerker den Ist-Zustand auf, während er bei der Wartung Maßnahmen zur Aufrechterhaltung des Soll-Zustandes Ihrer Ölheizung ergreift.

Die Inspektion umfasst eine Sichtprüfung der gesamten Anlage, bei der besonders sicherheitsrelevante Komponenten wie brennstoffführende Leitungen und die Abgasführung im Vordergrund stehen. Zum Umfang der Heizungswartung zählen dagegen standardmäßig die folgenden Arbeiten.

Aufgaben bei der Heizungswartung

  • Reinigung der Brennerkomponenten und des Brennraums

  • Einstellung der Nenn- und Teillastleistung und Überprüfung des Brennverhaltens

  • Austausch von Verschleißteilen

  • Bei Bedarf Nachfüllen des Heizungswassers

  • Endkontrolle der Wartungsarbeiten und Dokumentation im Wartungsprotokoll

Der Fachmann richtet sich bei der Durchführung der Wartungsarbeiten nach den Herstellerangaben und stellt so sicher, dass die Anlage unter Wahrung der Herstellergarantie stets optimal arbeiten kann.

Die Wartung der Ölheizung ist gut angelegtes Geld

Für eine Wartung und Inspektion sollten Sie abhängig vom Preisniveau an Ihrem Wohnort und dem Umfang der Arbeiten einen Betrag bis 200 Euro vorsehen. Auf die Dauer ist Ihr Geld für eine regelmäßige Wartung der Ölheizung gut angelegt. Denn mit seiner Arbeit stellt der Heizungsbauer sicher, dass die Heizung zuverlässig und effizient arbeitet.

Dadurch sparen Sie nicht nur Kosten für Heizöl, sondern auch Strom. Indem Sie Verschleißteile rechtzeitig tauschen lassen, verhindern Sie ungeplante Defekte und kostspielige Folgeschäden an der Heizungsanlage.

Ein Beispiel für die Nützlichkeit der Heizungswartung

  • Dass die Wartung bares Geld spart, zeigt eine Zahl: Bereits eine Ablagerungsschicht von einem Millimeter im Ölkessel behindert die Wärmeübertragung so, dass die Energiekosten um zirka 5% ansteigen.

Entscheiden Sie sich dafür, sich im Rahmen eines Wartungsvertrags langfristig mit einem Installateur aus Ihrer Region zusammenzutun, hat das Vorteile für beide Seiten. Durch die verbesserte Planbarkeit erhalten Sie vom Heizungsbauer eventuell bessere Konditionen für die Wartung der Ölheizung. Gleichzeitig ist eine lückenlose Historie über Ihre Heizungswartungen sichergestellt, ohne dass Sie jedes Jahr erneut Angebote vergleichen und individuelle Leistungsumfänge verhandeln müssen.

 

1 Statista: Altersstruktur von Öl- und Gasheizungen in Deutschland im Jahr 2016

2 Bundesverband der Deutschen Heizungsindustrie e.V.: Informationsblatt Nr. 14: Jährliche Inspektion und Wartung von Heizungsanlagen

3 Bundesverband des Schornsteinfegerhandwerks - Zentralinnungsverband (ZIV): Überprüfungs- und Messfristen Gasfeuerungsanlagen

Andreas Wurm

Über den Autor

Andreas Wurm absolvierte seinen Bachelor of Science in Maschinenbau an der RWTH Aachen University und schloss einen Master in Energietechnik (Spezialisierung Erneuerbare Energien) an derselben Universität an. Nach seinem Studium war er von 2014 bis 2016 Projektingenieur in der Branche Heizungs- und Klimatechnik.

Verwandte Artikel

Gas- oder Ölheizung: Was ist die richtige Wahl?

Technische, finanzielle und bauliche Infos über Gas- und Ölheizungen im Vergleich.
Weiterlesen

Ölheizung umrüsten – jetzt ist der richtige Zeitpunkt

Dem Öl als Brennstoff treu bleiben, oder doch auf eine andere Heizart umsteigen?
Weiterlesen

Ölheizung reinigen: Wann es einen Fachmann braucht

Was es bei der Ölheizungs-Reinigung alles zu erledigen und zu beachten gibt.
Weiterlesen
Bewerten Sie den Artikel
Datenschutz-Hinweis Bitte beachten Sie unsere Informationen und Hinweise zum Datenschutz.